Bildungswerk Rhein/Main e.V.
https://www.biwe-ffm.de/seminare/seminar/20097/
24.09.2020, 09:09 Uhr

Frauenpower im Betriebsrat

Als Betriebsrätin entsprichst du nicht dem Klischee der unterstützenden, helfenden und sich aufopfernden Mitarbeiterin? – Oder doch?

Du bewegst dich im Spannungsfeld von männlicher Dominanz und deiner Rolle als weibliches Mitglied im Betriebsrat. In deiner Rolle bist du mit einer großen Vielfalt von Erwartungen, Wünschen, Versprechungen und Hoffnungen konfrontiert.

In diesem Seminar lernst du durch eine wissenschaftliche Persönlichkeitsanalyse deine Stärken und Vorzüge kennen. Du lernst diese für deine Ziele zu nutzen, baust dein Selbstbewusstsein aus und überzeugst durch dein souveränes Auftreten. Zudem erweiterst du deine Kompetenz im Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeitstypen.

Durch fachlichen Input und praktische Übungen erkennst du wesentliche Erfolgsfaktoren der weiblichen Persönlichkeit und entwickelst für dich individuelle Strategien um deine Ziele zu erreichen.

Dies unterstützt dich in deiner Resilienz, um gesund und erfolgreich deiner Tätigkeit im Betriebsrat nachzugehen.

  • Erstellung einer individuellen wissenschaftlichen Persönlichkeitsanalyse
  • Eigene Stärken und Vorzüge erkennen und nutzen lernen
  • Typgerechter Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten
  • Mein Rollenverständnis und meine Ziele
  • Eigene Stärken gezielt einsetzen und nutzen lernen
  • Kennenlernen individueller Durchsetzungsstrategien
  • Mentale Stärke aufbauen
  • Wie sag ich´s? - Wertschätzende und klare Kommunikationsstrategien
  • Verantwortung und Abgrenzung gestalten
  • Fallbearbeitung mit Beispielen aus der Praxis
  • Wie kann ich das Gelernte in den betrieblichen Kontext bringen
  • Kollegiale Beratung
Anmeldung
!

NEUES SEMINAR

Referentinnen und Referenten
Beate Müller
Systemische Beraterin und Therapeutin
Karin Füssl
SUDORUL IMPEX GmbH Training-Coaching-Beratung
Veranstaltungsort
Landhotel Betz
Brüder-Grimm-Straße 21
Bad Soden-Salmünster
Kosten

Hotelkosten inkl. MwSt.
199,50 €

Seminargebühr zzgl. MwSt.
670,00 €

Freistellung
  • § 37.6 BetrVG und § 179.4 SGB IX

Drucken Drucken