Bildungswerk Rhein/Main e.V.
https://www.biwe-ffm.de/seminare/seminar/20090/
27.09.2020, 09:09 Uhr

Gesundheitsdatenschutz

Zum Umgang mit Gesundheitsdaten, auch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie

Seit Mai 2018 gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung. Dem Umgang mit Gesundheitsdaten wird darin ein besonderes Schutzbedürfnis eingeräumt. Gesundheitsdaten sind u. a.

  • Arbeitsunfähigkeitszeiten
  • medizinisch-psychologische Befunde
  • Einschränkungen bei Behinderungen
  • Ergebnisse von ärztlichen Untersuchungen…..

Sie werden z. B. in Personalfragebögen, vom Betriebsarzt, mit Zeiterfassungssystemen oder durch Befragungen und Beobachtungen erhoben.

Gesundheitsdaten sind sensible Daten. Für ihre Erhebung und Bearbeitung gibt es also zu Recht Grenzen. Im Laufe des Beschäftigungsverhältnisses fallen zahlreiche weitere Daten an, die das Bild über die Gesundheit der Beschäftigten immer weiter ergänzen. Sie müssen vor dem Zugriff des Arbeitgebers, der Führungskräfte oder der Personalabteilung geschützt werden. Doch wie kann ein umfassender Datenschutz hier geregelt werden?

Das Seminar vermittelt aktuelles Grundwissen, wie Interessenvertretungen den Daten- und Persönlichkeitsschutz im Arbeitsverhältnis in Bezug auf Gesundheitsdaten fördern und welche Mitbestimmungs- und Handlungsmöglichkeiten dabei genutzt werden können.

Hinzu kommen die derzeitigen besonderen Bedingungen unter dem Corona-Virus und die Änderungen dazu,  u.a. im Pandemiegesetz und die sogenannten Risikogruppen.

  • Gesundheitsdaten, aktuelles Datenschutzrecht gemäß EU-DSGVO
  • Wo überall werden besondere personenbezogene Daten im Betrieb gesammelt?
  • Gesundheitsdaten in der Personalakte, im Personalfragebogen und in Krankenrückkehrgesprächen
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge, Einstellungs- und Tauglichkeitsuntersuchungen
  • Gesundheitsdaten im BEM (§ 167 Abs. 2 SGB IX)
  • Datenschutzvorkehrungen bei Mitarbeiterbefragungen im Rahmen von Gefährdungsbeurteilungen
  • Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats, aktuelle Rechtsprechung
!

NEUES SEMINAR

Referentinnen und Referenten
Hans Irion
Wilma Irion
Veranstaltungsort
KA Eins Tagen im Ökohaus
Kasseler Straße 1a
Frankfurt
Kosten

Seminargebühr inkl. VP zzgl. MwSt.
250,00 €

Freistellung
  • § 37.6 BetrVG und § 179.4 SGB IX

Drucken Drucken