Bildungswerk Rhein/Main e.V.
https://www.biwe-ffm.de/seminare/seminar/20052/
09.07.2020, 07:07 Uhr

Die Zusammenarbeit im Betriebsrat entscheidend verbessern

Ausgangslage:

In vielen Betriebsräten lastet die Alltagsarbeit auf wenigen — dann irgendwann überlasteten Schultern. Die zahlreichen strukturellen Veränderungen in den Betrieben und zunehmende Flexibilisierungsanforderungen erhöhen die Arbeitsbelastung der Betriebsräte.

Die Frage, wie ein Gremium Wege findet, sich von sich aus zu seiner Arbeit zu motivieren, ist somit von besonderer Bedeutung. Dabei ist ein alter Kölner Grundsatz zu berücksichtigen: Jede Jeck es anders. Das bedeutet nichts anderes als im ersten Schritt, die individuellen Vorlieben und Stärken der Einzelnen im Betriebsart zu erkennen und in einem weiteren Schritt auf Grundlage dieser Erkenntnisse Aufgaben besser zu verteilen und somit die Zusammenarbeit insgesamt zu stärken. Deshalb steht am Anfang die Analyse der bevorzugten Verständigungsstile der Betriebsratsmitglieder und das Herausfinden ihrer grundsätzlichen Triebfedern.

Im Alltag des Betriebsrates finden ständig Sitzungen und Besprechungen statt. Sie nehmen einen erheblichen Anteil der Arbeitszeit in Anspruch und sind oft nicht effektiv. Dem Thema Sitzungen ist deshalb ein besonderes Kapitel gewidmet. Es folgt Grundsätzliches zum Thema Teamarbeit, auch hier mit besonderem Bezug zu den Anforderungen eines Betriebsrates.

Inhaltliche Schwerpunkte der 2-Tagesschulung sind:

  • Verständigungsstile: Wie kann meine Kenntnis meinen Umgang mit den Kollegen beflügeln?
  • Katz und Maus: Wie kann das Wissen um die Triebfedern bei mir und bei anderen die Motivation im Gremium entscheidend voranbringen?
  • Gut, dass wir darüber gesprochen haben: Wie gestalten wir unsere Betriebsrats- und andere Sitzungen so, dass alle nicht nur gerne dort hingehen, sondern sich auch aktiv beteiligen?
  • Vertrauen ist die Grundlage: Wie gelingt es unserem Gremium, zu einem wirksamen Team zusammenzuwachsen, bei dem die Erreichung der gemeinsamen Ziele die wichtigste Priorität bekommt?

Der Kurs ist sehr interaktiv und umfasst eine Reihe von Einzel- und Kleingruppenübungen, sowie Selbsteinschätzungen und Kontrolllisten. Das gemeinsame Erarbeiten und der Spaß dabei nehmen eine wichtige Stellung ein.

Hinweis:

Zur Vertiefung dieses Themas im eigenen Gremium, empfehlen wir das Seminar Die Arbeit im Betriebsratsgremium - Teil 2 Die strategische Ausrichtung im Betriebsratsgremium (Siehe Kategorie "Auf Anfrage"), welches wir individuell auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen können. 

Abgesagt
!

NEUES SEMINAR

Referentinnen und Referenten
Dr. Michael Süthold
Veranstaltungsort
Ringhotel Nassau Oranien
Am Elbbachufer 12
Hadamar
Kosten

Hotelkosten inkl. MwSt.
190,00 €

Seminargebühr zzgl. MwSt.
520,00 €

Freistellung
  • § 37.6 BetrVG und § 179.4 SGB IX

Drucken Drucken