Bildungswerk Rhein-Main
https://www.biwe-ffm.de/seminare/seminar/19084/
21.05.2019, 15:05 Uhr

Clever in Rente 3:

Chancen nutzen, Fehler vermeiden

Abfindungsangebote, Sozialplanregelungen und persönliche Ausstiegswünsche berechnen und vergleichen

Der Übergang in eine Altersrente erfolgt über unterschiedliche Wege: Kündigung, Aufhebungsvertrag, Übergang in eine Transfergesellschaft, Altersteilzeit, Nutzung von Zeitwertguthaben. Dabei ist zu berücksichtigen, ob dies zu einer Rente ohne oder mit Abschlag führt und ob es möglich bzw. sinnvoll ist hierfür Ausgleichszahlungen zu leisten.

Betriebliche Interessenvertretungen sind oft gefordert, hierzu Vereinbarungen abzuschließen. Um unnötige finanzielle Einbußen für die Beschäftigten vermeiden zu können, sind Kenntnisse zu den Auswirkungen der jeweiligen Wege notwendig.

 

  • Die verschiedenen Möglichkeiten zum Übergang in die Rente
  • Auswirkungen der Beendigungswege auf die Einkommenshöhe:
    • Transfer-Kurzarbeitergeld / Arbeitslosengeld / Altersteilzeitentgelt und Aufstockung
    • Zusätzliche Aufstockungsmöglichkeiten, Abfindungen, mögliche Sperr- und Ruhezeiten
  • Auswirkungen der Beendigungswege auf die Rentenhöhe
  • Vergleichende Berechnung des persönlichen Einkommens (evtl. Einbußen, Abfindungsbedarf)
  • Häufige Fehler beim Übergang in die Rente
  • Vergleichende Berechnung der Kosten für den Betrieb
  • Handlungsanforderungen für den Betriebsrat

 

Der vorherige Besuch eines Seminars „Rente, was ist möglich vor 67?“ ist eine Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Seminar. Zusätzliche Kenntnisse zu Altersteilzeit und Arbeitslosigkeit sind sinnvoll.

 


Die Teilnehmenden bekommen im Seminar umfangreiche Berechnungsprogramme. Für die Berechnungen bitte WLAN-fähige Laptops mit installiertem Microsoft Excel mitbringen. (sofern vorhanden)

 

Referentinnen und Referenten
Tim Buber
Veranstaltungsort
Gartenhotel Heusser
Seebacher Str. 50
Bad Dürkheim
Kosten

Hotelkosten inkl. MwSt.
€ 382.00

Seminargebühr zzgl. MwSt.
€ 810.00

Freistellung
  • § 37.6 BetrVG und § 179.4 SGB IX

Drucken Drucken