Bildungswerk Rhein-Main
https://www.biwe-ffm.de/seminare/seminar/19039/
17.04.2019, 19:04 Uhr

Umsetzung des Tarifvertrages

Mobiles Arbeiten

Für Betriebs-, Jugend- und Schwerbehindertenvertretungen

der IG Metall Geschäftsstelle Darmstadt

Der Einsatz von mobilen Endgeräten und der Aufbau neuer Kommunikationsplattformen gehen einher mit der Möglichkeit, Arbeitszeiten neu und anders als bisher zu gestalten. Beschäftigte wünschen sich die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit entsprechend ihren persönlichen  und privaten Bedürfnissen anzupassen. Mobiles Arbeiten birgt jedoch auch Risiken, gegen die die Interessenvertretungen gegensteuern können. So stellt sich die Frage, wie die Arbeitszeit bei mobiler Arbeit zu definieren ist, z. B. bei einer Reisetätigkeit. Ab wann ist Arbeitszeit als Mehrarbeit anzusehen? Oder wie ist Arbeitszeit von Freizeit abgrenzbar? Auch die Fragen nach Verfügbarkeit und Erreichbarkeit sind oft ungeklärt. Im Seminar erarbeiten wir Lösungsansätze.

Themen:

  • Definition von Arbeitszeit bei mobiler Arbeit
  • Chancen und Risiken bei der Gestaltung von Arbeitszeit, ständige Verfügbarkeit und Erreichbarkeit durch neue technische Möglichkeiten wie Smartphones, Tablets usw., Work-Life-Balance
  • Verteilung und Lage der Arbeitszeit (Büro - Homeoffice, Arbeitszeit - Freizeit, morgens - abends, Zahl der Arbeitstage...)
  • Abgrenzung zur Mehrarbeit
  • Beteiligungsmöglichkeiten des Betriebsrates
  • Eckpunkte für betriebliche Arbeitszeitregelungen und aktuelle Rechtsprechung

 

 

Anmeldung
Referentinnen und Referenten
Heidi Schroth
IG Metall Bezirk Mitte, Tarifexpertin
Veranstaltungsort
Kress Hotel
Sprudelallee 26
Bad Soden - Salmünster
Kosten

Hotelkosten inkl. MwSt.
€ 206.50

Seminargebühr zzgl. MwSt.
€ 179.00

Freistellung
  • § 37.6 BetrVG und § 179.4 SGB IX

Drucken Drucken