Bildungswerk Rhein-Main
https://www.biwe-ffm.de/seminare/seminar/18079/
16.10.2018, 23:10 Uhr

Verhandlungstraining für Betriebsräte

- mit Nachdruck im Interesse der Beschäftigten verhandeln -

Betriebsräte verhandeln regelmäßig zu diversen betrieblichen Themen. Sie erarbeiten dabei kleine und große Lösungen im Sinne der Beschäftigten. Insgesamt gehört das Führen von Verhandlungen zu den anspruchsvollsten Aufgaben der Betriebsratstätigkeit. Das erzielte Ergebnis hängt nicht zuletzt von der Kunst der Verhandlungsführung ab.

Dieses modular aufgebaute Seminar erweitert das Know-How der Betriebsräte. Es bietet fachlichen Input und insbesondere die Möglichkeit zur Simulation von verschiedenen Verhandlungssituationen im "geschützten Raum". Neue Verhaltensweisen können ausprobiert und Erfahrungen aus der betrieblichen Praxis reflektiert werden. Die Referentinnen kennen aus verschiedenen beruflichen Rollen und Leitungsfunktionen die Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen Verhandlungsführung. Die Seminarteilnehmenden werden hiervon profitieren!

Das Basismodul konzentriert sich auf die folgenden Inhalte:

  • betriebsverfassungsrechtliche Grundlage für Verhandlungssituationen

  • Mini-Max-Verhandlungen

  • Verhandlungsphasen

  • Persönlichkeitstypen in der Verhandlung

  • Gute Vorbereitung ist das A und O! Strategisches Vorgehen bei Verhandlungen (Ziele, Daten - Fakten - Argumente, Rollenteilung im BR)

  • Umgang mit Killerphrasen - gekonnt kontern

  • Fragetechniken

  • Theoretisches Wissen umsetzen - praktische Übungen

  • Special: Kollegiale Beratung zu betrieblichen Beispielen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

 

Das Aufbaumodul erweitert die Handlungsoptionen mit folgenden Schwerpunkten:

  • Das Harvard Konzept des erfolgreichen Verhandelns

  • Strategischer Feinschliff: BATNA und andere Denkrichtungen

  • Körpersprache bewusst wahrnehmen und einsetzen

  • Einsatz von Argumentationsketten und fortgeschrittene Fragetechniken

  • Den eigenen Stil entwickeln! Umgang mit der eigenen Unsicherheit - Ausbau der persönlichen Stressresistenz

  • Visualisierung und Ergebnissicherung in Verhandlungen

  • Theoretisches Wissen umsetzen - praktische Übungen

  • Special: Kollegiale Beratung zu betrieblichen Beispielen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Ein Coachingtag nach dem zweiten Seminarmodul kann dieses Seminar abrunden. Er bietet den Rahmen für den Austausch der gemachten Erfahrungen und ergänzende Tipps. Konkrete Verhandlungssituationen aus dem Alltag der Teilnehmerinnen und Teilnehmer können reflektiert und ausgewertet werden. Der Termin des Coachingtages wird mit den Teilnehmenden abgestimmt. In der Regel liegt dieser rund 6-10 Wochen nach dem Aufbaumodul. Die Ausschreibung erfolgt dann separat.

Abgesagt
Referentinnen und Referenten
Marion Houben
denkbar Kompetenznetzwerk
Evelyne Mühlich
Rechtsanwältin ▪ Systemischer Business Coach (dvct) ▪ Wirtschaftsmediatorin (FH)
Veranstaltungsort
Johanniter Hotel
Hoch-Weiseler-Weg 1a
Butzbach / Nieder-Weisel
Kosten

Hotelkosten inkl. MwSt.
€ 213.00

Seminargebühr zzgl. MwSt.
€ 650.00

Freistellung
  • § 37.6 BetrVG und § 179.4 SGB IX

Drucken Drucken