Das neue AÜG

unter besonderer Berücksichtigung der neuen Tarifverträge zur Leiharbeit in der Metall- und Elektroindustrie

Themen und Inhalte:

Am 01.04.2017 ist das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) in Kraft getreten. Dieses enthält unter anderem Regelungen zur Überlassungshöchstdauer. Diese ist so geregelt, dass sie durch Tarifverträge ausgestaltet werden kann. Zwischenzeitlich liegt ein solcher Tarifvertrag im Tarifbereich der IGM vor. Das Seminar soll die Neuregelungen des AÜG und die Neuregelungen der verschiedenen Tarifverträge zur Leih- und Zeitarbeit vorstellen.

  • Arbeitnehmerüberlassung oder Werkvertrag?
  • Überlassungshöchstdauer und Ausgestaltungsmöglichkeiten durch Tarifvertrag
  • Neuregelung Tarifvertrag Leih- und Zeitarbeit der Elektro- und Metallindustrie
  • Grundsatz der Gleichstellung
  • Neuer Tarifvertrag Branchenzuschläge Leiharbeit
  • Regelungen zum Arbeitskampf
  • Rechtsfolgen unwirksamer Erlaubnis und Überlassung
  • Auswirkungen auf die Betriebsratsarbeit und das BetrVG

Sem.-Nr. Termin Ort Seminargebühr inkl. VP
zzgl. MwSt.
6360 05.09.2017 Goethe Hotel (Frankfurt) 260,00 €  
6368 01.11.2017 Hotel Amadeus (Frankfurt) 260,00 € Anmelden

Freistellung nach § 37.6 BetrVG

Referenten/innen: